Dr. med. Lutz Pickart; Carola Marschall; Dr. med. Silvio Konrad | 37355 Kleinbartloff
Dr. Lutz Pickart; Kleinbartloff
Carola Marschall; Kleinbartloff
Silvio Konrad; Kleinbartloff

Dr. med. Lutz Pickart
Facharzt für Chirurgie, Visceralchirurgie/spezielle Visceralchirurgie/Proktologie
Carola Marschall
Fachärztin für Chirurgie, Allgemeinmedizin, Notfallmedizin und Sektionsleiterin Strumachirurgie
Dr. med. Silvio Konrad
Facharzt für Chirurgie, Notfallmedizin und Sektionsleiter Strumachirurgie
Eichsfeld Klinikum
Klosterstraße 7; 37355 Kleinbartloff OT Reifenstein
Internetpräsenz (externer Link)

  • Informationen zum Arzt

    • Qualifikationen

      Dr. med. Lutz Pickart Chefarzt und Facharzt für Chirurgie/Visceralchirurgie/spezielle Visceralchirurgie/Proktologie
      Carola Marschall Fachärztin für Chirurgie, Allgemeinmedizin, Notfallmedizin und Sektionsleiterin Strumachirurgie
      Dr. med. Silvio Konrad Facharzt für Chirurgie, Notfallmedizin und Sektionsleiter Strumachirurgie
    • Beruflicher Werdegang

      Dr. med. Lutz Pickart
      1988 Approbation
      1990 Promotion
      1988-1993 Assistenzarzt, Kreiskrankenhaus “Chr. W. Hufeland”, Bad Langensalza
      1993-1994 Hospitation, Klinikum Erfurt GmbH / Klinik und Poliklinik für Allgemeine Chirurgie
      1994 Facharztanerkennung für Chirurgie
      1994-2000 Stationsarzt, Tätigkeit als Facharzt für Chirurgie, Hufeland Klinikum GmbH, Bad Langensalza
      2000-2004 Oberarzt, Abteilung für Chirurgie, Hufeland Klinikum GmbH, Bad Langensalza
      2005 Hospitation, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Otto–von–Guericke-Universität, Magdeburg
      2005 Facharztanerkennung für Visceralchirurgie
      2004 - 2017 Leitender Oberarzt, Abteilung für Allgemein- und Visceralchirurgie und Proktologie, Hufeland Klinikum gGmbH, Bad Langensalza
      2006 - 2017 Chefarzt der OP- Abteilung, Leiter Stabstelle OP- Management, Hufeland Klinikum GmbH, Bad Langensalza
      2011 Anerkennung spezielle Visceralchirurgie
      2017 Anerkennung Zusatzbezeichung Proktologie
      2017 - heute Chefarzt, Abteilung Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie Chefarzt für OP-Management
  • Informationen zum Krankenhaus

    • Wir über uns

      Wir bieten in unserer allgemein- und viszeralchirurgischen Abteilung im Eichsfeld Klinikum Operationen an Schilddrüse und Nebenschilddrüse als einen wesentlichen Schwerpunkt an. Zur hochmodernen technischen Ausstattung speziell für diesen Zweig gehören Radiofrequenzskalpell, Neuromonitoring und Lupenbrillentechnik. Im Team gewährleisten wir eine fachkompetente, leitliniengerechte und individuelle Versorgung der uns anvertrauten Patienten.

      Die qualitativ hochwertige Versorgung im Eichsfeld Klinikum wurde von der Zertifizierungsgesellschaft Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ) bestätigt. Wir verstehen uns als christliche Wertegemeinschaft und stellen den Dienst an unseren Mitmenschen ins Zentrum unseres täglichen Handelns. Aus diesem Grund wurde das Eichsfeld Klinikum von proCum Cert, der anerkannten Zertifizierungsgesellschaft für kirchliche Krankenhäuser und Einrichtungen, zertifiziert.

    • Behandlungsschwerpunkte

      • Behandlung von knotigen Schilddrüsenveränderungen (Struma nodosa)
      • Schilddrüsenvergrößerungen
      • Schilddrüsenentzündungen (Morbus Basedow, Hashimoto)
      • Schilddrüsenkarzinome
      • Wiederholungseingriffe (Rezidive)
      • Nebenschilddrüsenerkrankungen
    • Diagnostische Leistungen

      • umfassende klinische Schilddrüsenuntersuchung
      • Ultraschalluntersuchung (Sonografie)
      • intraoperative Parathormonbestimmung
      • intraoperative feingewebliche Schnellschnitt-Diagnostik (Institut f. Pathologie / PD Dr.med. Tennstedt-Schenk )
      • CT und MRT bei Notwendigkeit
    • Therapeutische Leistungen

      • operatives Vorgehen entsprechend den vorliegenden Befunden:
        o Knotenentfernung (Enukleationsresektion)
        o Entfernung eines Schilddrüsenlappens (Hemithyreoidektomie)
        o vollständige Entfernung der Schilddrüse (Thyreoidektomie)
      • kosmetischer Hautschnitt per Radiofrequenzskalpell
      • kosmetischer Hautverschluss durch Intracutannaht
      • Lupenbrillentechnik
      • intraoperatives Neuromonitoring (intermittierend /permanent)
      • intraoperative feingewebliche Schnellschnitt-Diagnostik (Institut f. Pathologie / PD Dr.med. Tennstedt-Schenk)

      • Besonderes schonend erfolgt in unserer Einrichtung der Hautschnitt und Zugang zur Schilddrüse mit dem Radiofrequenz-Skalpell, welches aus der kosmetischen Chirurgie bekannt ist. Mit hochfrequenten Radiowellen kann die Haut äußerst präzise und ohne Blutung durchtrennt werden. Durch die zielgerichtete Ausbreitung von Radiowellen wird nur ein eng definierter Geweberaum zerstört und umliegendes Gewebe bestmöglich geschont. Vorteile dieses Spezialverfahrens sind optimalere Wundheilung, weniger Schwellungen, schnellere Heilung und minimale Narbenbildung. Dieses Verfahren wird am Ende der Operation durch Wundverschluss mit einem speziellen Faden in kosmetischer, äußerlich nicht sichtbarer Nahttechnik ergänzt.

    • Besondere Angebote

      • kosmetischer Hautschnitt mit Radiofrequenzskalpell
      • Ein- oder Zweibettzimmer mit eigenem Dusch- / Toilettenbereich, TV-Telefon, WLAN
      • kurze stationäre Verweildauer
    • Sprechstunden

      Schilddrüse Montag 13:00-15:00 Uhr
      036076/993291
  • Kontaktaufnahme

    Nehmen Sie Kontakt zu Dr. med. Pickart auf!
    Bitte beschreiben Sie Ihr Anliegen dabei so detailliert wie möglich.


    {emailcloak=off}

  • Lage und Anfahrt