Radiojodtherapie Universitätsklinikum Köln I 50937 Köln
Universitätsklinikum Köln

Universitätsklinikum Köln
Prof. Dr. A. Drzezga - Facharzt für Nuklearmedizin
Prof. Dr. Markus Dietlein - Facharzt für Nuklearmedizin und Radiologie
Prof. Dr. Matthias Schmidt - Facharzt für Nuklearmedizin
Prof. Dr. Carsten Kobe, Facharzt für Nuklearmedizin
Kerpener Str. 62; 50937 Köln
Internetpräsenz (externer Link)

  • Informationen zu den Ärzten

    Prof. Dr. A. Drzezga

    • Qualifikationen

      • Universitätsprofessor, Klinikdirektor und Lehrstuhlinhaber für Nuklearmedizin
      • Facharzt für Nuklearmedizin
      • Internationaler Experte für die funktionelle Bildgebung bei Hirnerkrankungen vom neurodegenerativen Formenkreis (Alzheimer Erkrankung)
    • Beruflicher Werdegang

      • Weiterbildung und Oberarzt an der Technischen Universität München
      • Forschungsaufenthalt an der Harvard Medical School in Boston
      • Heisenberg-Professur TU München
      • Direktor der Klinik für Nuklearmedizin der Uniklinik Köln (seit 2012)
    • Veröffentlichungen in medizinischen Fachzeitschriften und Büchern

      wissenschaftliche Studien in renommierten Fachjournalen zur multimodalen Bildgebung bei neurodegenerativen Hirnerkrankungen (Alzheimer Erkrankung), zur PSMA-PET/CT beim Prostatakarzinom sowie zur Radioiodtherapie bei gutartigen und bösartigen Schilddrüsenerkrankungen

    • Medizinische Vorträge

      Fachvorträge bei der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN), der Amerikanischen Gesellschaft für Nuklearmedizin (SNMMMI), der Amerikanischen Gesellschaft für Radiologie (RSNA) sowie bei Selbsthilfegruppen für Schilddrüsenerkrankungen und für Prostataerkrankungen

    Prof. Dr. Markus Dietlein

    • Qualifikationen

      • Facharzt für Nuklearmedizin und Radiologie
      • Herausgeber des Lehrbuches für Nuklearmedizin
      • Erstautor von 4 Leitlinien zur Radioiodtherapie (gutartig, bösartig) und zu Schilddrüsenerkrankungen

    Prof. Dr. Matthias Schmidt

    • Qualifikationen

      • Facharzt für Nuklearmedizin
      • Mitherausgeber des Lehrbuches für Nuklearmedizin
      • Leiter des Arbeitsausschusses für die Entwicklung von Leitlinien der DGN

    Prof. Dr. Carsten Kobe

    • Qualifikationen

      • Facharzt für Nuklearmedizin
      • Referenznuklearmedizin für die Bewertung von PET/CTs beim Hodgkin Lymphom
  • Informationen zum Krankenhaus

    • Wir über uns

      universitärer Standort mit Vernetzung zu allen Fachdisziplinen; Schilddrüsensprechstunde, hochauflösende Sonographie, Szintigraphie, Feinnadelpunktion, interdisziplinäre Tumorkonferenz; 18F-FDG PET/CT beim Schilddrüsenkarzinom, inzwischen zugelassen für Patienten der GKV in der Ambulanten Spezialärztlichen Versorgung (ASV); weitere onkologische und neurologischen Indikationen zur PET/CT mit 18F-FDG, 68Ga-DOTA-TATE, 68Ga-PSMA, 18F-PSMA, 18F-Amyloidtracer

    • Diagnostische Leistungen

      • Sonographie
      • Szintigraphie (99mTc, 123I, 131I, 99mTc-MIBI)
      • Feinnadelpunktion 18F-FDG-PET/CT
      • Schilddrüsensprechstunde
      • Zweitmeinungszentrum
      • Interdisziplinäre Tumorkonferenz gemeinsam mit Endokrinologie, Strahlentherapie, Chirurgie
      • Diagnostisches Ganzkörperszintigramm mit I-131
      • Einsatz von rekombinantem humanem TSH (rhTSH) zur ablativen Radiojodtherapie und zur diagnostischen Ganzkörperszintigrafie mit I -131
      • SPECT oder SPECT-CT
      • PET
      • Radiojodtherapie bei gutartigen Schilddrüsenerkrankungen
      • Radiojodtherapie bei bösartigen Schilddrüsenerkrankungen
    • Weitere Behandlungsangebote

      • medikamentöse Schilddrüsentherapie
      • Zweitmeinung Schilddrüsenoperation
      • Strahlentherapie beim fortgeschrittenen Schilddrüsenkarzinom
      • endokrinologische Beratung bei postoperativer Unterversorgung mit Nebenschilddrüsenhormon ( Hypoparathyreoidismus)
      • Beratung in sozialmedizinischen Fragen auf der Therapiestation
      • Psychoonkologie im Haus Lebenswert
    • Therapeutische Leistungen

      • Radioiodtherapie gutartiger Schilddrüsenerkrankung
      • Radioiodtherapie bösartiger Schilddrüsenerkrankungen
      • nuklearmedizinische Therapien beim metastasierten Prostatakarzinom (177Lu-PSMA), bei metastasierten neuroendokrinen Tumoren (177Lu-DOTA-TATE) und beim Leberzellkarzinom (90Y-SIRT)
      • Psychoonkologische Betreuung
      • Interdisziplinäre Tumorkonferenz
      • Selbsthilfegruppen Schilddrüsenkarzinom
    • Behandlungsschwerpunkte

      Radioiodtherapie beim Schilddrüsenkarzinom, bei Schilddrüsenüberfunktion, bei Schilddrüsenautonomie, bei Morbus Basedow sowie zur Kropfverkleinerung bei Knotenstruma

    • Unterbringung / Sonstiges

      • Patientengarten / Außenbereich
      • TV-Gerät
      • Rollstuhlgerechte Nasszellen
      • Internetanschluss für Patienten
      • Zugang zu Fitnessgeräten
      • Fremdsprachen: englisch russisch arabisch
      • Ein-Bett-Zimmer
      • Zwei-Bett-Zimmer
      • eigener Dusch-Toiletten-Bereich
    • Sprechstunden

      Schilddrüsensprechstunde für Patienten der GKV Mo.-Fr. 08:00-12:00 Uhr
      Terminvereinbarung über 0221 / 478 4052
      Schilddrüsensprechstunde für Patienten der PKV Mo.-Do. 08:00-13:00 Uhr
      Terminvereinbarung über 0221 / 478 5024 oder 0221 / 478 7570
      Nuklearmedizinische Therapiestation 0221 / 478 4059
      Sekretariat des Klinikdirektors 0221 / 478 7575
  • Kontaktaufnahme

    Nehmen Sie Kontakt zum Universitätsklinikum Köln auf!
    Bitte beschreiben Sie Ihr Anliegen dabei so detailliert wie möglich.


    Bitte setzen Sie die neben stehenden Zeichen in folgendes Feld ein:

  • Lage und Anfahrt